Tourist

Eintragung der Stadt in die Welterbeliste der UNESCO

Aktualisiert am 30.11.2011 

Český Krumlov als Welterbe

Für Český Krumlov war die Aufnahme in die UNESCO-Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt am 4. 12. 1992 zweifellos ein Wendepunkt in der neuzeitigen Geschichte. Dank dem Komplex der unversehrten historischen Bausubstanz geriet es als eine der ersten drei Städte Tschechiens im Jahr 1992 unter die schützenden Flügel dieser Organisation. Selbst der Akt der Aufnahme der Stadt in die UNESCO-Liste war ein bedeutendes Signal für die ganze Kulturwelt davon, dass sich im Süden Böhmens ein denkmalgeschützter Schatz befindet.

Begründung der Aufnahme der Stadt in die UNESCO-Liste

Die Tschechoslowakische Republik schlug im Jahr 1991 das historische Stadtzentrum von Český Krumlov im Umfang des städtischen Denkmalschutzgebietes zur Aufnahme in die Welterbeliste vor. Ihrer Meinung nach erfüllt das Stadtzentrum die im Absatz II.D der operativen Richtlinien zur Umsetzung des Übereinkommens zum Schutz des UNESCO-Welterbes angeführten Kriterien (i), (ii), (iv) und (v) zur Bewertung des außergewöhnlichen universellen Wertes des Gutes in der 1991 gültigen Fassung.

Zu den angeführten Kriterien führte der Vertragsstaat in der Nominierungsdokumentation an:

ad i) Das historische Stadtzentrum von Český Krumlov stellt ein einzigartig erhaltenes und von der Entwicklung her abgeschlossenes städtisches Ganzes dar, das im Prinzip weder durch die neuere Entwicklung beeinflusst wurde noch voraussichtlich modifiziert wird.

ad ii) Der architektonische Komplex von Český Krumlov repräsentiert in einem unwiederholbaren Landschaftsrahmen der komplizierten Terraingestaltung ein europaweit einzigartiges historisches städtisches Ganzes.

ad iv) Das historische Stadtzentrum von Český Krumlov weist ein hohes Niveau von Bau- und Kunsttätigkeit des 15. und 16. Jahrhunderts nach. Es behielt nicht nur seine ursprüngliche städtebauliche Struktur - Parzellenteilung, Materienzusammensetzung, Dachformen, Fassadenbild, sondern es zeichnet sich auch durch den Reichtum der ursprünglichen Dispositionen, gewölbten Räume und Interieure aus. Völlig einzigartig ist die Menge an historischen Zimmermanns-, Tischler-, Schmiede-, Schlosser- und Steinmetzdetails. Alle diese Werte bilden gemeinsam mit der dramatischen Terraingestaltung und mit dem Naturrahmen ein einzigartiges Ganzes mit hoher Wirkung.

ad v) Der Komplex der Krumauer Bürgerhäuser ist ein einzigartiger Nachweis der traditionellen Wohnkultur aus der Zeit der Gotik, Renaissance sowie der nachfolgenden Baustile mit erhaltenen Dispositionen, Konstruktionen sowie architektonischen Details.

ICOMOS (Der Internationale Rat für Denkmalpflege, Beratungsorganisation des Komitees für das Erbe der Welt; Webseite nur auf Englisch) führte in seiner für das Komitee für das Erbe der Welt bearbeiteten Evaluierung im Jahr 1992 an, dass das historische Stadtzentrum von Český Krumlov das Kriterium (iv) erfüllt:

"Český Krumlov ist ein hervorragendes Beispiel einer kleinen mittelalterlichen mitteleuropäischen Stadt, die die Struktur und Bauten im historischen Zentrum ihrer ökonomischen Bedeutung und der relativ ungestörten organischen Entwicklung für mehr als fünf Jahrhunderte zu verdanken hat. Die Stadt Cesky Krumlov entwickelte sich in den Mäandern der Moldau, die einen wunderschönen landschaftlichen Rahmen bildet. Ihre Entwicklung in der Zeit ist aus ihren Gebäuden und ihrer städtebaulichen Struktur deutlich zu lesen. Český Krumlov ist ohne Zweifel das besterhaltene und repräsentativste lebendige Beispiel einer mittelalterlichen mitteleuropäischen Kleinstadt."

Im Juli 1992 verhandelt der Vorstand des Zwischenstaatlichen Komitees für das Erbe der Welt über die Vorschläge zur Aufnahme des Historischen Stadtzentrums von Český Krumlov in die UNESCO-Liste. Český Krumlov wird zur Aufnahme in die Liste empfohlen, aber das Komitee empfiehlt der Tschechischen Republik, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, um dem großen Druck des Fremdenverkehrs standhalten zu können, der dieses Denkmal bedrohen könnte. Im September 1992 wird die Tschechische Republik offiziell über die Einreihung der Nominierung von Český Krumlov zur Aufnahme in die UNESCO-Liste  (gemeinsam mit Teltsch und Prag) informiert.

Auf Grund der Bewertung von ICOMOS, mit dem sich das Zwischenstaatliche Komitee für das Kultur- und Naturerbe der Welt bei seiner 16. Tagung in Santa Fe im Jahr 1992 identifizierte, wurde das Historische Stadtzentrum von Český Krumlov (Historic Centre of Cesky Krumlov, Nominierung Nummer 617) am 4. 12. 1992 in die Welterbeliste eingetragen (Dokument WHC-92/CONF.002/12 - nur auf Englisch).  

Die komplette Dokumentation zur Aufnahme des historischen Stadtzentrums von Český Krumlov in die Welterbeliste der UNESCO auf der Homepage der Organisation UNESCO finden Sie hier (Webseite nur auf Englisch).

Zusammenhängende Links